Exklusives Fliesen Design für Berlins bedeutendstes Kaufhaus

Glänzend-schöne, handgeformte Fliesen für den berühmten Gourmet-Bereich  

Wer in der Bundeshauptstadt edlen Wein trinken möchte, geht einfach in die Weinbar in der sechsten Etage im Kaufhaus des Westens: Denn die berühmte Gourmet-Abteilung des größten europäischen Shopping-Tempels ist nicht nur für seine Speisen bekannt, sondern steht natürlich in gleichem Maße für allerhöchsten Trinkgenuss.

Die faszinierende Atmosphäre in dieser Berliner Institution ist geprägt von wunderschönen Rot- und Grautönen, die von gedämpftem Licht umschmeichelt werden. Ob Connaisseur oder Weinprofi – sie alle begeistert die dezent und stilsicher gestaltete Bar und Lounge, die zwischen den belebten Gängen der Feinschmecker-Etage eine eigene kleine Welt für den ganz besonderen Genuss bietet. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich Wein aus den bedeutendsten Lagen dieser Welt, die der Sommelier hier für seine Gäste ausgewählt hat. 

Neben den älteren Bourdeaux-Jahrgängen in optimaler Trinkreife, wie etwa Latour und Margaux, finden sich nicht nur vollmundige Supertoskaner, sondern natürlich auch die Großen Gewächse der deutschen Klassiker wie Meyer-Näkel und Adeneuer von der Ahr, Dr Heger vom Kaiserstuhl oder Dr. Crusius von der Nahe. Aber auch ausgewählte kleinere Winzer kann der trinkfreudige Genießer in gediegener Atmosphäre entdecken. 

 

Auch für die Ablagen der edlen Weinkühlschränke wurden edle Fliesen nach traditionellen Verfahren mit der Hand hergestellt.

Die Fliesen fügen sich nahtlos in das gediegene Ambiente, geprägt von den edelsten Weinen dieser Welt, ein.  

 

 

Edelste Designerfliesen für den edelsten Shopping-Tempel der Hauptstadt  

Gediegener Wein in gediegenem Ambiente  

Den Betreibern der Weinbar war von Anfang an klar, dass neben dem Was natürlich auch das Wie entscheidend ist für den Genuss von Wein. Der kleine Rückzugsort am Rande der betriebsamen Feinschmecker-Etage sollte einerseits die luxuriöse Exklusivität des Hauses fortsetzen und zugleich eine friedvoll-selbstgewisse Zurückgenommenheit durch eine einladend-warme Atmosphäre verkörpern. 

Unsere Fliesen-Spezialanfertigung für den Weintresen besteht aus Hunderten von Unikaten im selben Format und sollte sich perfekt in das dunkel-erdige Raumfluidum einfügen und dabei natürlich den Hygieneansprüchen eines Barbetriebes genügen. Wir entschieden uns deshalb für eine äußerst reine Lehmmischung, die in der Textur für ein glattes Erscheinungsbild mit einer gleichmäßigen und glänzenden Oberfläche sorgt.

Das rot-bräunliche Farbspektrum bietet wunderbare Nuancen mit changierenden Verläufen, ungleichmäßigen Schattierungen und Akzenten, die gerade in der Fläche ein eindrucksvolles und individuelles Gesamtbild erzeugen. Jede einzelne Fliese wurde nach traditionellen Methoden mit der Hand geformt, einzeln glasiert und gebrannt. 

Kaufhaus: Das Berliner Kaufhaus des Westens, kurz KaDeWe genannt, wurde bereits vor mehr als 110 Jahren eröffnet und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im letzten Jahrhundert wurde es mehrere Male aus- und umgebaut und darf sich mit 60.000 Quadratmetern Verkaufsfläche als eines der größten Warenhäuser Europas bezeichnen. Die berühmteste Attraktion ist wohl die einzigartige Feinkostabteilung in der 6. Etage, die es bereits seit den 1920er Jahren gibt. Durch die Erweiterung im Jahr 1978 hat das KaDeWe die zweitgrößte Lebensmittelabteilung eines Warenhauses weltweit. In die Schlagzeilen geriet das Luxus-Kaufhaus immer wieder, etwa durch den Brand im Zweiten Weltkrieg und mehrere Raubüberfälle. 

Aufgabenstellung: Neugestaltung eines Tresens mit speziell designten, glasierten Lehmfliesen aus eigener Herstellung, die besonderen Hygieneansprüchen genügen  

Arbeitsumfang: Bestandsaufnahme, Planung, Herstellung in eigener Manufaktur

Fläche und Material:  30 m² für den Weintresen und die Ablagen der Kühlschränke, Einzelanfertigung aus feiner, altdeutscher Naturlehmmischung, rötlich-braun gesprenkelt mit zartem Feuerzeichen durch Hartbrand und glasierter Oberfläche.   

Dauer: Vier Monate für Planung, Herstellung und Restaurierung, Verlegung  

Architekten Studio Karhard

Foto Beitrag: Jörg Zägel Wiki, Foto innen: 3+4 ©KaDeWe / The KaDeWe Group; 1+2 ©Stefan Wolf Lucks