Restauration Kirchenboden der Klosterkirche Münchaurach, Franken

Beschliffene Fliesenreplikate für einen Kirchenboden aus dem Hochmittelalter




Kirche: Die Klosterkirche in Münchaurach wurde bereits zu Beginn des 12. Jahrhunderts fertiggestellt, entstanden durch eine Klostergründung von Benediktinermönchen, geweiht von Bischof Otto von Bamberg. Knapp 900 Jahre später hatte die Gemeinde den Wunsch, die hochmittelalterliche Basilika in ihrer ursprünglichen Anmutung wiederherzustellen. 

Aufgabenstellung: Restaurierung eines Mittelalter-Fußbodens mit Lehmfliesen aus eigener Herstellung, die sich in die historische Bausubstanz einfügen und den Anforderungen des modernen Lebens genügen.  

Arbeitsumfang: Bestandsaufnahme, Recherche, Gutachten, Planung, Herstellung von Replikaten / Bodenfliesen aus Lehm, Restauration/Rekonstruktion durch eigenes Handwerker-Team.

Fläche und Material: 480 m², quadratische Lehmfliesen im Format 28 x 28 cm, kirschrot marmoriert und beschliffen 

Dauer:  7 Monate für Planung, Herstellung und Restaurierung  

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, städtische Denkmalpflege, kirchliche Denkmalpflege

Foto: Reinhold Möller